Preis Focus Erde 2017-2018

Deutschsprachige Gemeinschaft - Laureaten

Erster Preis

Eupen– Robert-Schuman Institut
Gillian Fuhrmann
Elaboration d’un menu durable – Walking dinner
Die Schüler der Abteilung Kochkunst und Feinkost entwickeln im Rahmen ihrer Ausbildung Menüs mit nachhaltigen, saisonalen und regionalen Produkten. Bei der Ausarbeitung ihrer Qualifikationsarbeit lernen sie erst die lokalen Produzenten kennen und führen dabei Interviews bezüglich der benutzten Ressourcen und den Ursprüngen der Nahrungsmittel durch. Anschließend suchen sie sich zwei Produkte aus, die sie in ihrem Menü verarbeiten. Gillian Fuhrmann hat für seine Qualifikationsarbeit die nachhaltige Ernährung als besonderen Schwerpunkt festgelegt. Sein Ziel ist es, die wirtschaftlichen, umweltschonenden und sozialen Auswirkungen zu verbessern, durch die:

-Förderung der lokalen und regionalen Produkte
-Vermeidung der Energieverschwendung
-Nutzung der wiederverwendbaren Lebensmittelreste in weiteren kulinarischen Zubereitungen
-Optimierung des Abfallrecyclings

Zweiter Preis

St. Vith – Technisches Institut
Raphaël Nelles
Müllschredder
Der hergestellte Schredder ist aufgrund des Einbaus von 2 Wellen universell einsetzbar. Ein erster Einsatzbereich ist das Zerkleinern von Kunststoffen, sodass weniger Transportvolumen auf dem Weg zur Entsorgungs-bzw. Wiederverwertungsstelle entsteht.
Auch kann der Schredder die Kunstoffummantelung von Kufperfkabeln lösen, sodass der wertvolle Rohstoff Kupfer wiedergewonnen und wiederverwertet kann. Durch das Trennen der beiden Komponenten kann ein effektives Recycling stattfinden. Der Schredder ist 40*50cm groß und bezieht seine Leistung über einen 3KW-Elektromotor. Sicherheitstechnische Maßnahmen wie Not-Aus und Endschalter sind eingebaut.